Erzbischof  Dr. Georg Gänswein

 

Der gegenwärtig berühmteste Sohn Riederns ist Erzbischof Dr. Georg Gänswein, Präfekt des päpstlichen Hauses. Noch immer besucht er regelmäßig seine Heimat.

Georg Gänswein  geboren am 30. Juli 1956 in Riedern am Wald, ist Erzbischof der römisch-katholischen Kirche, Präfekt des Päpstlichen Hauses und einer der beiden Privatsekretäre des emeritierter Papstes Benedikts XVI.

 
Erzbischof Gänswein stammt aus einer Arbeiterfamilie, seine Eltern waren Albert Gänswein und Gertrude Gänswein. Sein Vater führte einen Schmiedebetrieb in siebter Generation und war in vielen Vereinen und Verbänden tätig. Erzbischof Gänswein ist das älteste von fünf Geschwistern, er hat zwei Brüder und zwei Schwestern: Reinhard, Helmut, Ursula and Johanna.

Er ist sehr Sport interessiert und begeisterter Tennisspieler. Vor seiner Priesterweihe war er auch als Skilehrer für den örtlichen Ski-Club tätig, er besitzt einen Pilotenschein und arbeitete auch als Postbote in einem kleinen Schwarzwälder Dorf.


Erzbischof Georg Gänswein vor dem Eingang des Klosters Riedern am Wald im August 2013

Im Alter von 18 Jahren beschloss Erzbischof Gänswein, eine Priesterlaufbahn einzuschlagen. Er studierte in Freiburg Theologie und ist auch heute noch als Priester in der Erzdiözese Freiburg inkardiniert. 1984 empfing Erzbischof Gänswein die Priesterweihe und wurde 1996 in die Glaubenskongregation berufen. Er übernahm auch einen Lehrauftrag für kanonisches Recht an der Päpstlichen Unversität Santa Croce in Rom. Im Jahr 2000 amtete er als Kaplan Seiner Heiligkeit Papst Johannes Pauls II. und 2003 wurde er Kardinal Joseph Ratzingers persönlicher Sekretär.
Im Jahre 2005 wurde Kardinal Ratzinger nach dem traurigen Verlust Johannes Pauls II. zum Papst gewählt. Erzbischof Gänswein wurde zum ersten Privatsekretär Papst Benedikts ernannt und zog in den Apostolischen Palast im Vatikan. 2006 verlieh ihm Papst Benedikt den Ehrentitel "Prälat seiner Heiligkeit". In den Jahren seit 2006 hat Erzbischof Gänswein den Papst nebst seinen üblichen Sekretariatsaufgaben auf all seinen Auslandsreisen, bei seinen Generalaudienzen und den anderen zahlreichen Anlässen und Treffen mit Religionsführern, Politikern und Adligen begleitet und unterstützt. Während dieser Zeit hat Erzbischof Gänswein viele Bücher für Kinder und Erwachsene verfasst. Im Jahre 2010 wurde er für sein Buch "Benedikt XVI - Urbi et Orbi: Mit dem Papst unterwegs in Rom und der Welt" mit dem renommierten Capri San Michele-Buchpreis ausgezeichnet. Im Februar 2011 erhielt Erzbischof Gänswein die wohlverdiente Ehrendoktorwürde für sein Werk "Internationale Beziehungen und Entwicklungszusammenarbeit". Am 6. Januar 2013 Papst Benedikt XVI offiziell ernannt Erzbischof Gänswein zur Präfektur des Päpstlichen Hauses und Titular-Erzbischof von Urbisaglia in Italien.
[Quelle: http://www.georgganswein.com]


1. Heimatgottesdienst von als Erzbischof Dr. Georg Gänswein im August 2013 in der Kirche St. Leodegar

Bilder & Links:

Fahrt zur Weihe zum Erzbischof nach Rom 5.-8. Kanuar 2013
Eine Gruppe, bestehend aus PGR´s und Vorstandschaften der kirchlichen Gruppierungen der Kirchengemeinde St. Leodegar und politischen Vertretern der Gesamtgemeinde und der SE, wurde vom ehem. Pfarrer Thomas Fritz begleitet.
> BILDER <

1. Heimatgottesdienst von Erzbischof Dr. Georg Gänswein in Riedern am 18.8.2013
> Bilder <